Alle Module


Die Module M1 bis M4 können auch als einzelne Seminare gebucht werden. M5 bis M10 richten sich an bereits fortgeschrittene Teilnehmer, die Praxiserfahrung vorweisen können, mindestens die Module M1 bis M4 oder eine gleichwertige Ausbildung in Hypnose belegt haben.

Die Module M1 bis M8 entsprechen dem EMR-Reglement und werden als Weiterbildungsstunden anerkannt.

EMR Logo

 

Einstiegs- und „Schnupper-Seminar“

 

M1: Innere Ordnung schaffen - mit Leichtigkeit!


Innere Ordnung schafft Übersicht und erweitert eingeschränkte Sichtweisen - vor allem in schwierigen Situationen. Eine innere Haltung von Leichtigkeit ist dabei immer das tragende Element, sowohl im Coaching als auch für die gesamte Seminarreihe. Spielerisch lernen Sie alle wichtigen Grundelemente des Coaching und Selbstcoaching kennen. Sie üben Techniken, wie Sie Perspektiven erweitern und innere Ordnung schaffen. Praktische Übungen und ein hoher Selbsterfahrungsanteil helfen, eigene Themen bewusster zu machen und die Wahrnehmung zu erweitern.

Inhalte: Grundlagen und Prinzipien des hypnosystemischen Coachings, ethische Grundhaltung, Wirkkriterien, Abgrenzung Coaching von Psychotherapie, Wirklichkeitskonstruktion, Zukunftswerte, Leichtigkeit als innere Haltung etablieren, Perspektiven erweitern, Aufbau einer Coaching-Sitzung, Systemische Fragetechniken, Selbstcoaching und Persönlichkeitsentwicklung, Authentizität, Perspektivwechsel, Arbeit mit der „Mentalen Kommode“, Gedanken sortieren, mit W-Fragen führen, Arbeit mit Teilen, Rat vom Inneren Coach.

Jetzt Anmelden

 

Hypnosystemische Basismodule

 

M2: Resilienz und Stabilisierungstechniken


Das Leben bringt viele Herausforderungen und uns dabei immer wieder an unsere Grenzen. Manchmal fühlen wir uns von diesen persönlichen oder beruflichen Schwierigkeiten sogar komplett überfordert. Mit hypnosystemischen Techniken stärken Sie Ihre Resilienz und können sich selbst und andere in emotionalen Krisenzeiten oder Notfallsituationen schnell und sicher wieder stabilisieren. Sie lernen Krisen einen Sinn zu geben und neue Kraft aus dem Inneren freizusetzen.

Inhalte: Physiologie der Stressreaktion, Psychologische Stabilisierungstechniken, Achtsamkeitsmeditation, Bodyscan, Grundprinzipien der Hypnotherapie nach Milton Erickson, Rapport herstellen, Pacing, Utilisation durch Reframing, Resilienzfaktoren, Psychisches Immunsystem stärken, „Safe Place“ aktivieren, Skalierungsfragen, Dissoziieren und Assoziieren, Arbeit mit unbewussten Möglichkeiten, Inneres Teilekonzept und Egostates, Mentales Schatzkästchen

Jetzt Anmelden

M3: Mentale Kraft entfalten


In diesem Modul lernen Sie, Ihre wahre mentale Kraft zu entfalten. Das Nutzen verschiedener Trancezustände ist dabei von grösster Wichtigkeit. Die Hypnotherapie nutzt verschiedene Trancezustände als einen Zustand konzentrierter Tiefenentspannung, in dem Sie das Unterbewusstsein wirksam positiv beeinflussen können. Posthypnotische „Anker“ helfen, sich wie auf Knopfdruck in einen guten inneren Zustand zu versetzen und Herausforderungen des Alltags optimal zu meistern. Ihr geniales Unterbewusstsein wird dabei zu Ihrem wichtigsten Verbündeten.

Inhalte: Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Hypnose, Mentaltraining und Meditation, Physiologie unterschiedlicher Trancezustände, Hypnose-Induktion in 5 Schritten, Möglichkeitskonstruktionen, Systemische Frageformen, Wunderfrage, Unterbewusstsein lenken, Problemtrancen in Lösungstrancen überführen, Arbeit mit inneren Zuständen (Stuck-State und Ressource-State), Aktivieren von nützlichem Rollenerleben, stärkende Metaphern, die Heldenreise, posthypnotische Anker, Arbeit mit dem „inneren Helden“.

Jetzt Anmelden

M4: Persönliche Ziele erreichen


Was sind echte Werte und worum geht es im Leben wirklich? Wenn Sie Ihre Herzenswünsche entdecken und stimmige Ziele formulieren, dann entfaltet sich eine ungeheure Kraft. Oft verschwinden sogar Symptome wie beispielsweise Ängste oder Depressionen. Wer authentisch lebt ist gesünder und kann die Ziele verfolgen, die im Einklang mit der eigenen Persönlichkeit stehen. In diesem Modul lernen Sie, wie Sie Ihren KlientInnen helfen, ihre Ziele systematisch zu klären. Dass Sie dabei diese Frage auch für sich beantworten, ist ein äusserst lohnender Selbsterfahrungsprozess.

Inhalte: Werte & Grundbedürfnisse, Extrinsische und intrinsische Motivation, Erwartungs-Wert-Theorie, SMART, systemische Zielfragen, Auftragsklärung, Wunderfrage, Ziele als Ressourcen aktivieren, Herzenswünsche bewusst machen, Wachstumszonen in den 4 Wirkfeldern, „ZWAB-Prinzip“ kultivieren, mentale Zeitreisen mit Bodenankern, Mentales Kontrastieren, Blockaden erkennen, Müllziele erkennen, Kompensation, Introjektion, Ziele im UB verankern, mentale Werkzeuge zur Zielumsetzung.

Jetzt Anmelden

 

Hypnosystemische Aufbaumodule

 

M5: Ressourcen aktivieren


Ressourcen sind Potenziale, Fähigkeiten, Talente und Einzigartigkeiten einer Person. Manchmal tarnen sich unterdrückte Ressourcen sogar als Symptome. Diese Fähigkeiten sollten nicht ungenutzt bleiben, denn sie können zu Kompensationen führen. Die Hypnosetechnik „Zeitprogression“ ist quasi das Schweizer Messer“ für die Aktivierung von Ressourcen in herausfordernden Situationen. Wie auf Knopfdruck lassen sich so systematisch bestimmte Ressourcen einsetzen. So unterstützen Sie Ihre Klienten zielgerecht, das eigene Potenzial zu entdecken und freizusetzen, immer dann, wenn es darauf ankommt.

Inhalte: Ressourcen in den vier Wirkfeldern, interne und externe Ressourcen, Positive Emotionen, Wirkprinzipien nach Grawe, Ressourcen nach Seligmann, Ressourcen-Fragen, Wunderfragen, Skalierungsfragen, Hypnose-Anker, Ressourcenarbeit mit Bodenankern, Utlilisation, Kontext- und Bedeutungsreframing, Reframing-Fragen, Ressourcenstammbaum, Persönliche Entwicklungszonen, Ressourcen aus Biografie aktivieren, Coach-Persönlichkeit entfalten, Hypnosetechnik „Zeitprogression“.

Jetzt Anmelden

M6: Wirksame Worte wählen


Worte können eine fast magische Wirkung entfalten und tiefgreifende Wachstumsprozesse in Gang setzen. Wenn Worte achtsam gewählt werden, können sogar körpereigene Selbstheilungskräfte aktiviert werden. Und richtig gewählt sind sie dann, wenn sie im Unterbewusstsein eine starke positive Dynamik entfalten. Wer Worte bewusst anwendet, kann beim Gegenüber tiefgreifende Lösungs-Prozesse in Gang setzen. Sie lernen in diesem Seminar vor allem, wie Sie hochwirksame positive Suggestionen zum Wohle des Ganzen aufbauen.

Inhalte: Konstruktive Kommunikation nach Erickson, Neuropsychologische Wirkung von Worten, Veränderung der Wahrnehmungsperspektive, Arbeit mit positiven Suggestionen, Placebo- und Nocebo-Effekt, Meta-Modell der Sprache, klärende Fragen, Milton Modell, Hypnotische Sprachmuster, Permissive Formulierungen, Barnum-Effekt, verbales Pacing, Imagination und Gestaltungskraft, Symbole und Metaphern, Assoziative Netzwerke und Gedächtnis, die „Das ist wie“-Technik, Reframing 2, therapeutische Geschichten, Konstruktion lösungsorientierter Geschichten mit VAKOG, Konversationstrance, Einstreutechniken, Techniken der fraktionierten Hypnose

Jetzt Anmelden

M7: Blockaden lösen lernen


Jeder Mensch hat Glaubenssätze abgespeichert, die im Laufe des Lebens zu störenden Blockaden werden können. Sie lernen diese meist uralten Muster zu analysieren und leiten Ihren Klienten an, wieder „Herr im eigenen Hirn“ zu werden. Schädliche Sabotagemuster lassen sich auf Ebene des Unbewussten sanft lösen. Im Selbsterfahrungsanteil erkennen Sie eigene Blockaden und Sabotagemuster und lernen, wie diese achtsam zu lösen sind.

Inhalte: Netzwerke des Erlebens verändern, Wirklichkeitskonstruktion und Neuroplastizität, Problem- und Zielnetzwerk bestimmen, Netzwerkparameter verändern, Paradoxe und hypothetische Fragen, Parasysmpathikusaktivierung durch Klopftechnik, Hypnosystemisches Arbeiten mit Blockaden, Positive Absicht hinter Blockaden und Symptomen, Glaubenssätze, Glaubenssystem, Rosenthal-Effekt, blockierende Einstellungen reframen, Kontraindikationen für Coaching, Grenze zur Psychotherapie, Hypnosetechnik „Change History“, Arbeit Zeitregression.

Jetzt Anmelden

 

Module Hypnosystemische Aufstellungen

 

M8: HypnoSys Aufstellungen - Symptome


In diesem Modul lernen Sie die inneren Teile Ihrer Persönlichkeit kennen, sowie die positive Absicht, die hinter Symptomen stecken kann. Oftmals stehen unsere inneren Persönlichkeitsteile in einem Konflikt zueinander und wir können diese lösen lernen. Schwerpunktmässig arbeiten wir in diesem Modul mit verschiedenen inneren Teilen, Symptomen und Körperzuständen. Mit hypnosystemischen Aufstellungen wird anhand persönlicher Themen gearbeitet. Die Teilnehmer üben in Kleingruppen Aufstellungen innerer Teile selber anzuleiten und Blockaden, wie auch Symptome zu lösen.

Inhalte: Psychologische Grundlagen Hypnosystemischer Aufstellungen, Wirksamkeitskriterien, Systempsychologischer Teile-Ansatz, Rolle des Coaches, Kommunikationsdreieck zwischen Klient, Coach und  Symptom, hypnotherapeutische Lösungsarbeit mit Symptomen, Techniken der Perspektiverweiterung, Problem-, Ressource- und Lösungs-Aufstellungen, Ankern gefundener Lösungen.

 

Jetzt Anmelden

M9: HypnoSys Aufstellungen - Familie


Hypnosystemische Aufstellungen sind ein bildgebendes Verfahren, eine spezielle Art von Vísualisierung von Dynamiken und Strukturen im Familiensystem. Besonders das „innere Kind“ spielt hier eine zentrale Rolle. In diesem Modul lernen Sie Ihr eigenes Ursprungssystem kennen, welches einen prägenden Einfluss auf Ihre Persönlichkeit hat. Wir arbeiten mit Ihrem eigenen „inneren Kind“, erkennen Traumata, Blockaden und Kompensationen. Sogenannte „Verstrickungen“ im Familiensystem können mit hypnosystemischen Techniken sanft wieder in Balance gebracht werden.

Inhalte: Bildgebende Verfahren in der Arbeit mit Klienten nutzen, Dynamiken und Strukturen des Familiensystems erkennen, Rollen und Verstrickungen, Traumata, Blockaden und Kompensationen erkennen und lösen lernen, stabilisierende Minitrancen anleiten, mit „Innerem Kind“ kommunizieren und Verletzungen heilen, Arbeit mit Ressourcenstammbaum, Analyse des Familiensystems, Verstrickungen bewusst machen in Lösung bewegen, hoher Selbsterfahrungsanteil.

 

Jetzt Anmelden

M10: HypnoSys Aufstellungen - Projekte


Jeder Mensch trägt eine Vision von seinem Leben und ganz eigene persönliche Herzenswünsche in sich. Leider werden diese Wünsche oftmals durch Ängste und andere Blockaden verdeckt, denn sie sind unsere grösste Kraft und stärkster Motivator. Wir können uns von unseren Sabotagemustern und Ängsten befreien und wieder auf höhere Ziele ausrichten. Hypnotherapeutische Tools, wie die „mentale Zeitreise“ helfen, unsere wahren Möglichkeiten zu erkennen und das geniale Unterbewusstsein darauf auszurichten. Wir beschäftigen uns in diesem Modul auch mit der persönlichen „Berufung“.

Inhalte: Hypnosystemische Aufstellungen für berufliche Themen, Projekte und Teams, Persönliche Vision und Herzenswünsche entdecken, echte Werte und Potenzial bewusst machen, Ängste und Sabotagemuster verstehen und lösen, das Unterbewusstsein auf Ziele „programmieren“, Verstrickungen erkennen und lösbar machen, das geniale Unterbewusstsein ausrichten, die eigene Berufung verstehen, mentalen Zeitreisen und Hypnosetechnik „Zeitprogression“, hoher Selbsterfahrungsanteil.

 

Jetzt Anmelden