Berufsbegleitende Weiterbildung „Hypnosystemischer Coach“

 

 

 

Mit Leichtigkeit wirksamer kommunizieren! 

 

Vor allem das Unterbewusstsein spielt beim Coaching eine zentrale Rolle. Machen Sie es zu Ihrem Verbündeten und entfalten Sie Ihre volle Wirksamkeit als Coach! Basierend auf aktuellen neurowissenschaftlichen Erkenntnissen erlernen Sie in dieser Ausbildung hochwirksame hypnotherapeutische Techniken und Coaching-Werkzeuge für Ihre Berufspraxis. Insbesondere Hypnosystemische Methoden sind hochwirksam, um konstruktiv zu kommunizieren, Selbstheilungskräfte zu aktivieren und  mentale Blockaden zu lösen.

 

In vier einfachen Grundschritten wecken Sie mühelos das versteckte Potenzial Ihrer Patienten, Klienten, Mitarbeiter, Studenten oder Mandanten:

  1. Innere Ordnung schaffen
  2. Ziele definieren
  3. Ressourcen aktivieren
  4. Blockaden lösen

Die eigene Coach-Persönlichkeit formen


Aktuelle Studien zeigen: Die Wirksamkeit einer Therapie wird durch die Persönlichkeit des Therapeuten verstärkt und dieses Phänomen lässt sich auch auf andere Berufsfelder übertragen. In einer Atmosphäre von Achtsamkeit, Wertschätzung und Leichtigkeit entwickeln Sie mehr Authentizität und steigern Ihre persönliche Wirksamkeit. Sie erlernen hocheffektive Kommunikationstechniken, Sie wachsen in selbstreflektorischen Prozessen, stärken Ihre Stärken und entdecken Ihre ganz persönlichen Entwicklungszonen. Die Entfaltung Ihrer „Coach-Persönlichkeit“ mit allen Stärken, die in Ihnen schlummern, steht dabei immer im Fokus.

Diese Weiterbildung stärkt Menschen in kommunikationsintensiven Arbeitsfeldern, in intensiver Teamarbeit und in therapeutischen Tätigkeiten, wie z.B. Medizin, Psychologie, Therapie, Training, Beratung, Heilkunde, Lehre, Pädagogik, Seelsorge, Personalentwicklung, Logopädie und weiteren kommunikationsintensiven Berufsfeldern. Eine fundierte Berufsausbildung, mindestens zweijährige Berufserfahrung und/ oder ein Studium sind Voraussetzung für die Teilnahme an der Weiterbildung.

Die erfahrene Coaching-Expertin und Buchautorin Ina Hullmann lehrt in zehn Modulen, wie Sie mithilfe des hypnosystemischen Ansatzes eingeschränkte Perspektiven erweitern und Ressourcen aktivieren können. Mit Leichtigkeit lernen Sie Ihr Gegenüber in Krisensituationen zu stabilisieren und Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Der moderne Hypnosystemische Ansatz


Hypnotherapeutische Methoden und Techniken helfen, das Unterbewusstsein anzusprechen, unwillkürliche Prozesse zu nutzen, so dass tiefgehende Veränderungen des Erlebens und Verhaltens aktiviert werden können. Die Systemische Sichtweise eröffnet zusätzlich neue Lösungs-Perspektiven, sowohl auf Ebene der Inneren Teile als auch im Familiensystem, im Team oder der Organisation.

Methoden: Kurzvortrag, Fall-Demonstrationen, praktische Übungen, Kleingruppenarbeit, Arbeit mit Fällen der Teilnehmenden, Kurzmeditationen und Hypnosystemische Aufstellungen.

Abschlusszertifikat „Hypnosystemischer Coach IHC®“


Die Ausbildung zum Hypnosystemischen Coach richtet sich nach den Inhalten der wichtigsten deutschsprachigen Hypnosegesellschaften, die sich bisher ausschliesslich an die Berufsgruppen der Mediziner und Psychologen richten. Mit der Ausbildung zum „Hypnosystemischen Coach“ bekommen nun auch weitere Berufsgruppen die Möglichkeit, nach hohen fachlichen Standards eine seriöse Coaching-Ausbildung zu erhalten, die modernen wissenschaftlichen, medizinischen und psychologischen Standards entspricht.

Voraussetzungen für Abschlusszertifikat „Hypnosystemischer Coach IHC®“

  • mindestens 2 Jahre Berufserfahrung in einem kommunikationsintensiven Beruf und/ oder ein Studium
  • Teilnahme an allen 10 Modulen der Ausbildung
  • Drei Coaching-Intensivsitzungen à 90 Min. Selbsterfahrung 
  • Zwei eigene Fallberichte dokumentieren in mündlicher Prüfung (45 Min.)
  • Fähigkeitsnachweise für hypnosystemisch relevante Themen durch Teilnahmebestätigungen

Anerkennung & Zertifizierung


Stand 2. Juli 2018 

Die Module M1 bis M8 entsprechen dem EMR-Reglement und werden als Weiterbildungsstunden anerkannt.

EMR Logo

Mögliche weitere Zertifizierungen sind derzeit noch im Bewerbungsprozess und werden aktuell durch die entsprechenden Gremien wohlwollend geprüft, unter anderem bei:

  • IEF - Institut für Systemische Studien Zürich
  • GHYPS - Gesellschaft für Hypnose Schweiz
  • MEG – Milton Erickson Gesellschaft Deutschland
  • SYSTEMIS – Schweizerische Vereinigung für systemische Therapie und Beratung

Für eine Zertifizierung durch das IEF und die GHYPS beachten Sie bitte die hierfür nötigen beruflichen Qualifikationen und Vorkenntnisse (das IEF verlangt Berufserfahrung in einem kommunikationsintensiven Beruf und/ oder ein Studium, die Ausbildungen der GHYPS und MEG richten sich an die akademischen Berufsgruppen Mediziner und Psychologen).

Übersicht Module


Einstiegs- und „Schnupper-Seminar“

  • M1: Innere Ordnung schaffen – mit Leichtigkeit

Hypnosystemische Basismodule

  • M2: Resilienz und Stabilisierungstechniken 
  • M3: Mentale Kraft entfalten
  • M4: Persönliche Ziele erreichen 

Hypnosystemische Aufbaumodule

  • M5: Ressourcen aktivieren 
  • M6: Wirksame Worte wählen
  • M7: Blockaden erkennen und lösen 

Module Hypnosystemische Aufstellungen

  • M8: Hypnosystemische Aufstellung - Symptome
  • M9: Hypnosystemische Aufstellung - Familiensystem
  • M10: Hypnosystemische Aufstellung - Projekte

 

Potsdamer Erklärung zur systemischen Aufstellungsarbeit (Link zum PDF)

 

 

Zur Anmeldung

Die Module

Alle Infos als PDF

Flyer zur Ausbildung

Anmeldeformular 2018 zum Ausdrucken